Kesseldruck-Imprägnierung für ein Maximum an Schutz

Imprägnierung

Sämtliche Produkte aus dem Pongauer Jägerzaunprogramm - ausgenommen Lärche natur - werden in einem geschlossenen Kreislauf mit einer computergesteuerten Wechseldruck-Imprägnieranlage imprägniert (nur das Splintholz – nicht der gesamte Holzquerschnitt) und anschließend mit einem patentierten Vakuum-Fixierverfahren für viele Jahre haltbar gemacht.

Die dabei verwendeten Holzschutzmittel enthalten sogenannte fixierende Salze, welche bereits bei der Auslieferung der Holzprodukte durch die Vakuumfixierung dauerhaft und untrennbar mit dem Holz verbunden sind. Somit wird eine Auswaschung durch Einwirkung von Feuchtigkeit vermieden.
Bester Holzschutz durch fachgerechte Kesseldruckimprägnierung
Fachgerechte Kesseldruckimprägnierung gewährleistet besten Holzschutz.
Kesseldruckimprägnierung als Schutzmittel
Imprägnieren: Die Kesseldruckimprägnierung bringt ein Maximum an Schutzmittel ein.
Vakuum-Fixierverfahren
Fixieren: Im Vakuum-Fixierverfahren werden Holz und Schutzmittel untrennbar miteinander verbunden (keine Auswaschung).

Die Beschreibung des nächsten Bildes ist:.

Der Kopfbereich

Titel des vorigen Bildes

Titel des nächsten Bildes

Sie befinden sich in diesem Dokument

Sie befinden sich auf einer Unterseite dieses Links

Zum Öffnen weiterer Menüpunkte hier klicken